Dorgistin EFZ

A13-15_Drogistin_Alessia+di+Pietro.jpg

“Vielseitig! Dies ist meines Erachtens das Wort, das den Beruf als Drogistin wohl am Besten beschreibt. Abfüllungen und Herstellungen von Spagyrik-, Urtinkturen-, Bachblüten- sowie Teemischungen gehören zu den täglichen Arbeiten einer lernenden Drogistin. Am meisten Freude bereitet mir das Bedienen und das Beraten der Kunden, was nebst den Herstellungen ebenfalls zu meinen Hauptaufgaben gehört.”

Alessia Di Pietro

Im 2. Lehrjahr bei der DROPA Drogerie Apotheke, Zofingen

Andreas Wagner